Ungleichheiten: Protheorie Sozialer Ungleichheit Und Kollektiven Handelns Veit-Michael Bader

ISBN: 9783322972118

Published: July 19th 2012

Paperback

389 pages


Description

Ungleichheiten: Protheorie Sozialer Ungleichheit Und Kollektiven Handelns  by  Veit-Michael Bader

Ungleichheiten: Protheorie Sozialer Ungleichheit Und Kollektiven Handelns by Veit-Michael Bader
July 19th 2012 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 389 pages | ISBN: 9783322972118 | 8.24 Mb

Dieses Buch ist aus - vielleicht zu - grosser Distanz geschrieben. Zur be kannten Heimatlosigkeit zwischen den realisierten Gesellschaftsmodellen entwickelter kapitalistischer und staatssozialistischer Industriegesellschaf ten und der skeptischenMoreDieses Buch ist aus - vielleicht zu - grosser Distanz geschrieben. Zur be kannten Heimatlosigkeit zwischen den realisierten Gesellschaftsmodellen entwickelter kapitalistischer und staatssozialistischer Industriegesellschaf ten und der skeptischen Einsicht in die erstaunliche Ohnmacht alternati ver demokratisch-sozialistischer Projekte schart sich eine tiefsitzende Entfremdung in der akademischen Welt.

Diese Position des Fremden ist das Ergebnis mehrfacher Erfahrungen: der Erfahrung der Begrenztheit und auffalligen Selbstgenugsamkeit nationaler Wissenschaftstraditionen- der Abschottung der furs Studium sozialer Ungleichheit und kollektiven Handeins wichtigen Disziplinen- der kontraproduktiven und ritualisier ten Rivalitaten theoretischer Schulen und Traditionen, der uferlosen in teressierten Missverstandnisse und der grundlegenden Ambiguitat der Basisbegriffe und Problemstrukturierungen- der Kluft zwischen steriler theoretischer Soziologie und theorieloser Sozialgeschichte in der Erfor schung sozialer Ungleichheit und kollektiven Handeins.

Wir hoffen, dass diese Distanzierungen es erlauben, die gegenseitigen mindheiten der rivalisierenden Lager zu durchbrechen- dass die Position des Fremden neue und andere Perspektiven erlaubt. Aber wir wissen auch, dass diese Position wenig Ansatze bietet fur leichte Identifikationen. Wer sich zwischen die Fronten begibt, kann Feuer von beiden Seiten er warten. Dennoch ist unser Projekt von einer - vielleicht naiven - Hoff nung getragen: viele der das Forschungsfeld in hohem Masse charakterisierenden Un vereinbarkeiten sind das Ergebnis mangelnder Selbstreflexion der nor mativen und politischen Bindungen, sowohl der wissenschaftssystem externen wie der internen.

Unbewusste Politisierung verhindert rclatio nale kognitive Autonomie (vgl. Bader 1988b) . Die Explikation der eigenen Wert- und Interessenbezuge verhindert Verstandigung keineswegs. Sie ist vielmehr Voraussetzung der Mog lichkeit relationaler kognitiver Autonomie .



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Ungleichheiten: Protheorie Sozialer Ungleichheit Und Kollektiven Handelns":


kamile.eu

©2008-2015 | DMCA | Contact us